Veranstaltungs-Archiv

Raabe Haus: Literaturzentrum Braunschweig
26.02.19 - 19.00 Uhr – Raabe Haus: Literaturzentrum Braunschweig

Das erste Buch - Autorenlesung mit Christoph Jehlicka: Das Lied vom Ende

Moderation: Stefan Hallensleben

In einer norddeutschen Kleinstadt tötet ein Mann seine Frau, seine zwei Kinder und danach sich selbst. Die ganze Nachbarschaft ist erschüttert. Alle fragen sich: Wie konnte es dazu kommen? Was ging in den Gedanken des Familienvaters vor? Diese Tragödie löst bei einer anderen Familie eine große Krise aus: Die vier Familienmitglieder, die Söhne Ben und Niko, Mutter Ursula und Vater Frank reagieren allesamt sehr unterschiedlich auf den Tod der Nachbarn und das Familienleben gerät aus den Fugen. Eine Geschichte über Erwachsene und Jugendliche wie aus dem Leben gegriffen.

Christoph Jehlicka (Foto: Leo Krumbacher) wurde 1983 in Delmenhorst geboren und wuchs in Niedersachsen auf. Er studierte Anglistik und Soziologie an der Universität Hamburg sowie Literarisches Schreiben an der Universität Hildesheim. Jehlicka arbeitet als Literaturübersetzer und Werbetexter und lebt mit seiner Familie in Hamburg. „Das Lied vom Ende“ ist sein erster Roman.

Veranstalter: Raabe-Haus:Literaturzentrum Braunschweig
Veranstaltungsort: Braunschweig Kolleg, Wolfenbütteler Str. 57, 38124 BS
Eintritt frei