Veranstaltungs-Archiv

16.04.21 - 19.30 Uhr –

Mirko Bonné: "Seeland Schneeland"

Online-Veranstaltung // Moderation: Michael Braun

Wales im Jahr 1921: Der Erste Weltkrieg und die Spanische Grippe haben gewütet, Europa ist am Boden. Der junge Merce Blackboro ist dem Fronteinsatz in der Antarktis entgangen, leidet jedoch seit seiner Rückkehr von der gescheiterten Endurance-Expedition unter der heimischen Enge. Umso mehr, als Ennid Muldoon, die Liebe seines Lebens, eines Tages fluchtartig verschwindet, um ihr Glück in Amerika zu suchen. Mit ihr auf demselben Auswandererschiff reist inmitten der Elenden Europas der Großindustrielle und Trinker Diver Robey, der von einer Flugverbindung zwischen der alten und der neuen Welt träumt. Als der Dampfer in einen gewaltigen Schneesturm gerät und manövrierunfähig auf offener See treibt, scheinen sich die Hoffnungen aller – ob arm oder reich – zu zerschlagen. Merce muss einen Weg finden, Ennid und damit sich selbst zu retten.

Perspektivlosigkeit und Aufbruchstimmung, Lebensträume und Konflikte prallen in diesem großen, für den Alfred-Döblin-Preis nominierten Roman aufeinander. Kraftvoll und mitreißend erzählt Mirko Bonné von der Sehnsucht einer Zeit genau hundert Jahre vor unserer eigenen zerbrechlichen Gegenwart.

Mirko Bonné, geboren 1965 in Tegernsee, lebt in Hamburg. Er schreibt Romane, Gedichte, Erzählungen, Aufsätze und Reisejournale. Für sein Werk wurde er u. a. mit dem Prix Relay (2008), dem Marie Luise Kaschnitz-Preis (2010) sowie dem Rainer-Malkowski-Preis (2014) ausgezeichnet. Mirko Bonné ist Mitherausgeber des Jahrbuchs der Lyrik 2019. Er übersetzte zahlreiche Autor*innen aus dem Englischen und Französischen, u. a. Sherwood Anderson und Emily Dickinson.

Michael Braun, geb. 1958 in Hauenstein/Pfalz, lebt als Literaturkritiker und Herausgeber in Heidelberg. (Mit-)Herausgeber diverser Lyrikanthologien und Verfasser zahlreicher Essays zur Gegenwartsliteratur; Alfred-Kerr-Preis für Literaturkritik 2018.

Nachholtermin für die Veranstaltung vom 11.03.2021. Die Veranstaltung wird aufgezeichnet und ab dem 16.04. für einen begrenzten Zeitraum in unserer Mediathek als Video bereitgestellt. Weitere Informationen: www.literaturhaus-hannover.de.