Veranstaltungs-Archiv

18.03.24 - 19.30 Uhr –

Ausgewählt: Inger-Maria Mahlke liest aus "Unsereins"

Moderation: Renatus Deckert

Die Lübecker Familie Lindhorst ist protestantisch, konservativ und kaisertreu. 1890 kommt Marthe in dem weitläufigen Patrizierhaus in der Königstraße zur Welt. Um sie eine Schar älterer Brüder, deren Freiheiten nicht ihre sein werden. Und doch ist es ein Leben mit glänzenden Aussichten. Bis ein Bestsellerroman, verfasst vom Sohn eines verstorbenen Bekannten, den respektablen Lindhorsts klarmacht, dass sie für ihr Umfeld auch nach zwei Generationen noch immer „die Jüdischen“ sind. „Unsereins“ ist der Roman einer Stadt und ihrer Gesellschaft, ihrer Bürger und Lohndiener, der Handwerker und, vor allem, ihrer Frauen. Ob Dienstmädchen, Hausfrau, Weißnäherin oder Schriftstellerin.

Inger-Maria Mahlke gewann 2009 den Berliner Open Mike. Ihr Debütroman „Silberfischchen“ wurde ein Jahr später mit dem Klaus-Michael-Kühne-Preis ausgezeichnet. Für einen Auszug aus ihrem Roman „Rechnung offen“ erhielt sie beim Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb den Ernst-Willner-Preis. 2018 gewann sie den Deutschen Buchpreis für den Roman „Archipel“.

Tickets über bagarino – digital oder print at home
(Vorverkaufspreise: 12,50€ / 8,50€ erm. / Schüler 2,70€ inkl. Gebühren)

Eintritt: 13 € / 9 €
Veranstaltungsort: Heinrich-Heine-Haus
Veranstalter: Literaturbüro Lüneburg