Veranstaltungs-Archiv

19.09.23 - 19.30 Uhr –

Was uns bewegt: "Unsere Überlebensformel - neun globale Krisen und die Lösungen der Wissenschaft"

Ulrich Eberl im Gespräch mit Harald Hantke

Eine Veranstaltung im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche

Klimawandel und Abholzung der Regenwälder, Konsumexplosion und Vermüllung der Meere – all das bedroht die Vielfalt des Lebens auf der Erde und mehr noch: unser eigenes Überleben. Die 2020er-Jahre sind die letzte Chance umzusteuern. Viele innovative Ideen geben Hoffnung auf ein besseres Leben nicht gegen, sondern im Einklang mit der Natur. Ulrich Eberl bewertet fachlich fundiert die Lösungsstrategien. Er schildert anschaulich die spannendsten Projekte aus führenden Labors der Welt und stellt die Forscherinnen und Forscher vor, die mit aller Kraft dafür kämpfen, dass sie Wirklichkeit werden. Ein Schwerpunkt des Gesprächs wird auf dem Thema Mobilität der Zukunft liegen.

Ulrich Eberl, Jahrgang 1962, ist einer der renommiertesten Wissenschafts- und Technikjournalisten deutscher Sprache. Er promovierte an der TU München in Biophysik, arbeitete bei Daimler und leitete 20 Jahre lang bei Siemens die Kommunikation über Forschung, Innovationen und Zukunftstrends. Heute ist er als selbstständiger Zukunftsforscher und Buchautor tätig.

Eintritt: 10 € / 7 €
Veranstaltungsort:  Heinrich-Heine-Haus
Veranstalter: Literaturbüro Lüneburg