Veranstaltungs-Archiv

Raabe Haus: Literaturzentrum Braunschweig
09.09.18 - 15.00 Uhr – Raabe Haus: Literaturzentrum Braunschweig

Tobias Schwartz / Virginia Woolf: Bloomsbury & Freshwater

Lesung und Gespräch mit Tobias Schwartz und Pia Kranz

Anders als ihre Romane ist Virginia Woolfs Theaterstück „Freshwater“ heute fast in Vergessenheit geraten. Dabei ist die kurze, 1935 im halbprivaten Rahmen des Bloomsbury-Kreises aufgeführte Komödie nicht nur ein Stück Zeit- und Gesellschaftskritik, sondern lässt seine Autorin als humorvoll-ironische Dramatikerin in einem ganz neuen Licht erscheinen. Die AkteurInnen sind Künstlerpersönlichkeiten des viktorianischen Zeitalters. Tobias Schwartz’ „Bloomsbury“, das Woolfs Komödie als „Stück im Stück“, neu übersetzt durch den Autor, enthält, ist ein Theaterstück rund um die Uraufführung von „Freshwater“.
Dem historischen Kontext des Werkes von Virginia Woolf wird in Schwartz‘ originellem Rahmenstück neues Leben eingehaucht. Verbürgtes, aus Originalzitaten Montiertes und fiktional Ergänztes, lassen den poetologischen Kosmos und das biografische Umfeld dieser modernen Klassikerin aufleuchten.

Virginia Woolf, 1882 in London geboren, schrieb zunächst für verschiedene Zeitungen und unterrichtete Englische Literatur und Geschichte am Londoner Morley College. Gemeinsam mit ihrem Ehemann Leonard Woolf gründete sie 1917 den Verlag
The Hogarth Press. 1915 erschien ihr erster Roman, „Die Fahrt hinaus“. Es folgten zahlreiche weitere Romane, Erzählungen und Essays, darunter „Mrs Dalloway“ (1925), „Ein eigenes Zimmer“ (1929) und „Zwischen den Akten“ (1941). Heute gilt sie als eine der bedeutendsten Autorinnen des 20. Jahrhunderts.

Tobias Schwartz, 1976 geboren in Osnabrück, ist Schriftsteller, Dramatiker und Übersetzer. 2007 veröffentlichte er seinen Debüt-Roman „Film B“ (Satyr Verlag). Seine Theaterstücke wurden an verschiedenen deutschen Bühnen uraufgeführt und gespielt. Als freier Autor schreibt er für verschiedene Zeitungen und Magazine und publizierte mehrere Artikel über Virginia Woolf, unter anderem in der Literarischen Welt und in der taz.

Pia Kranz ist 1966 in Braunschweig geboren und Kunstwissenschaftlerin. Als freiberufliche Kunstvermittlerin arbeitet sie für Museen und Galerien in der Region, schreibt Katalogtexte über zeitgenössische KünstlerInnen für den Salon Salder, liest literarische Texte u.a. in der Galerie auf Zeit, im SteterKult oder Raabe-Haus und moderiert Künstlergespräche.

Veranstalter: Raabe-Haus:Literaturzentrum Braunschweig

Veranstaltungsort: Raabe-Haus:Literaturzentrum, Leonhardstr. 29a, 38102 BS

Eintritt frei