Veranstaltungs-Archiv

Literaturbüro Westniedersachsen
13.11.16 - 11.30 Uhr – Literaturbüro Westniedersachsen

Renate Ahrens: “Das gerettete Kind“

Buchvorstellung im Felix-Nussbaum-Haus

Irma wurde 1939 als Zwölfjährige mit einem jüdischen Kindertransport aus Nazi-Deutschland gerettet und gelangte über England nach Irland. Ihre Eltern blieben zurück und wurden ermordet – ein Trauma, das Irmas Leben und das ihrer irischen Familie überschattet. Alles Deutsche wurde aus dem Alltag verbannt. Irmas Tochter Leah findet keinen Zugang zu ihrer Mutter und resigniert angesichts ihrer zurückweisenden Art. Als sich Irmas Enkelin Rebecca in den deutschen Austauschstudenten Jonas verliebt, rüttelt sie an dem Familien-Tabu. Ihre Nachforschungen reißen alte Wunden auf, eröffnen Irma aber auch die Möglichkeit, ihr Schweigen zu brechen und von damals zu berichten – von ihrem Schicksal und einer Schuld, die sie auf sich lud.

Renate Ahrens, 1955 geboren, studierte Anglistik und Romanistik in Marburg, Lille und Hamburg und war einige Jahre als Lehrerin tätig, bevor sie 1986 als freie Autorin zu arbeiten begann. Sie schreibt Romane, Kinderbücher und Theaterstücke. Nach ihrem Debüt Der Wintergarten veröffentlichte Renate Ahrens die Romane Zeit der Wahrheit, Fremde Schwestern, Ferne Tochter und Seit jenem Moment. Im März 2016 erschien ihr neuer Roman Das gerettete Kind. 

Renate Ahrens ist Mitglied des PEN-Zentrums deutschsprachiger Autoren im Ausland.

Sonntag, 13.11.2016, 11.30 Uhr

Veranstalter: Literaturbüro Westniedersachsen, Felix-Nussbaum-Haus, Felix-Nussbaum-Gesellschaft und Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Osnabrück e. V.

Eintritt: 5.- € (für Mitglieder der beteiligten Institutionen und Gesellschaften 3.- €)

Kartenvorverkauf:

Felix-Nussbaum-Haus, 0541/323-2560 oder E-Mail: museumsladen@osnabrueck.de