Veranstaltungs-Archiv

Literaturhaus Hannover
09.12.14 - 17.00 Uhr – Literaturhaus Hannover

Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek: Vortrag von Dr. Dieter Strauss

"Ach wie gern würde ich einmal Humboldten erzählen hören" Goethes brasilianische Wanderungen - Eine Inspiration Göttinger Blumenbach-Schüler

„Wie gern möchte ich einmal Humboldten erzählen hören“. Ein Stoßseufzer, den Ottilie in den Wahlverwandtschaften ihrem Tagebuch anvertraut. Dabei denkt sie an Humboldts Expedition in das nördliche Lateinamerika. Ein Seufzer, der auch für Goethe gilt – der allerdings auch an Brasilien und die Südsee denkt.

Der Vortrag von Dr. Dieter Strauss geht den Gründen für Goethes Lateinamerika- und Südsee-Begeisterung nach, vor allem seinen engen Kontakten zu den lateinamerikanischen Reiseforschern seiner Zeit wie zu Wilhelm von Eschwege, Alexander von Humboldt oder dem Prinzen Wied zu Neuwied – Wissenschaftler, die an der niedersächsischen Universität Göttingen bei dem berühmten Prof. Blumenbach, dem „Magister Germaniae“, ausgebildet wurden. Dabei wird deutlich, dass Weimar damals ein Zentrum für die Lateinamerika-Rezeption war und Südamerika Einfluss auf Goethes Werk hatte, ja, dass Goethe selbst mit seiner Lateinamerikabegeisterung zur Romanfigur geworden ist.

Dr. Dieter Strauss hat 33 Jahre als Leiter von Goethe-Instituten in Lateinamerika, Nordafrika, Indonesien und Europa gearbeitet und im Jahr 1995 die Langsdorffsche Expedition wiederholt. Er lebt heute als freier Autor, Referent und Ausstellungs-Organisator in München.

Um Anmeldung wird gebeten: Tel. 0511 1267 - 303/304