Veranstaltungs-Archiv

Literaturbüro Lüneburg
09.04.19 - 19.30 Uhr – Literaturbüro Lüneburg

Ausgewählt – „Champagner für die Pferde“

Die Lyrikerin Monika Rinck liest, Moderation: Michael Braun

Monika Rinck ist eine der herausragenden Protagonistinnen der Gegenwartslyrik und zählt zu den originellsten und eigensinnigsten Stimmen der neueren deutschen Literatur. „Champagner für die Pferde“ ist ein Streifzug durch ihr Gesamtwerk. Der Titel ist angelehnt an einen Satz von Marylin Monroe. In „Risiko und Idiotie“, ihren hoch gelobten Streitschriften, erzählt Monika Rinck an einer Stelle, wie die berühmte Diva stets nur aus frisch geöffneten Champagnerflaschen und stets nur das erste Glas trank, so dass es immer Champagner für alle gab. Und nun sollen selbst die Pferde nicht leer ausgehen. Das umfangreiche Lesebuch, das die Autorin zusammen mit ihrer Verlegerin Daniela Seel zusammengestellt hat versammelt Gedichte, Essays und Kurzprosa aus mehr als zwanzig Jahren. Es geht um Witz und Literatur, um Liebe und Freundschaft, Schwimmen und Schlafen, Glück und Erschöpfung. Ein opulentes, wildes Buch und eine Feier der Poesie.

Monika Rinck, geboren 1969, studierte Religionswissenschaft, Geschichte und Vergleichende Literaturwissenschaft in Bochum, Berlin und Yale. Rinck lebt als Autorin in Berlin. Sie veröffentlichte Essays, Prosa und Gedichte in Zeitschriften und Anthologien. Sie wurde vielfach ausgezeichnet, u.a. 2013 mit dem Peter-Huchel-Preis und 2015 dem Kleist-Preis, in diesem Jahr erhält sie den Roswitha-Preis.

Eintritt: 9 € / 7 € erm.
Veranstaltungsort: Heinrich-Heine-Haus
Veranstalter: Literaturbüro Lüneburg