Veranstaltungen

13.04.24 - 19.00 Uhr –

Reden. Einordnen. Solidarisch sein

Performative Bürger*innen-Lesung

Im Dschungel der medialen Berichterstattung rund um den Nahost-Konflikt und die Ereignisse seit dem 7. Oktober 2023 beleuchtet die performative Lesung der VHS Laientheatergruppe Szene 17/15 unter Leitung von Britta Habuch ausgewählte Aspekte und Fragestellungen in Presseartikeln, die kennzeichnend sind für die aktuelle Debatte über Grenzen der Kunst- und Meinungsfreiheit und den Umgang mit Kunstschaffenden. Als zweites Element des Veranstaltungsabends schließt sich ein Publikumsgespräch an die Performance an, um über die erfahrenen Positionen und Argumente in den Dialog zu kommen. Moderiert wird dieses Publikumsgespräch von Lydia Ziemke, die als freie Regisseurin selbst intensiv im arabischsprachigen Raum und auch in Israel gearbeitet hat und so ihren besonderen Blickwinkel auf die aktuelle Debatte einbringen kann.

Veranstalter: hase29, VHS Osnabrück Stadt, Literaturbüro Westniedersachsen

Ort: hase29, Hasestraße 29/30

Eintritt:  frei

Keine Reservierung notwendig