Hoffmann-von-Fallersleben-Preis für zeitkritische Literatur

Die Preisverleihung im Jahr 2006 an Walter Kempowski; © Hoffmann-von-Fallersleben-Gesellschaft e.V.
Die Preisverleihung im Jahr 2006 an Walter Kempowski; © Hoffmann-von-Fallersleben-Gesellschaft e.V.
Kontakt

Hoffmann-von-Fallersleben-Gesellschaft e. V.

Dr. Kurt Schuster
Schloss
Schloßplatz 6
38442 Wolfsburg-Fallersleben

Fon: 05362-959096
Fax: 05362-959095

Email: kontakt@hoffmann-von-fallersleben-gesellschaft.de

Internet

Hoffmann-von-Fallersleben-Preis

Informationen

Erstmals im Jahr 2000 vergeben, wird der Hoffmann-von-Fallersleben-Preis für zeitkritische Literatur alle zwei Jahre von der Hoffmann-von-Fallersleben-Gesellschaft verliehen. Ausgezeichnet werden Autoren, deren literarisches, historisches oder publizistisches Werk im Sinn des Germanisten und Vormärzdichters August Heinrich Hoffmann von Fallersleben eigenständiges Denken beweist und dazu ermutigt.

Der Preis ist mit 15.000 EUR dotiert. Stifterin des Preises ist die Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg.

Preisträger:

  • 2000 Peter Rühmkorf
  • 2002 Timothy Garton Ash
  • 2004 Hans Joachim Schädlich
  • 2006 Walter Kempowski
  • 2008 Günter de Bruyn
  • 2010 Herta Müller
  • 2012 Karl Schlögel
  • 2014 Juli Zeh
  • 2016 Gerhard Roth

Besonderheiten

Eine Eigenbewerbung ist nicht möglich.

Der Jury gehören an: Alexa von der Brelje, Ingke Brodersen, Tanja Dückers, Wend Kässens, Prof. Dr. Christoph Kleßmann, Prof. Dr. Steffen Mertus, Dr. Kurt Schuster, Dr. Karl W. Frh. v. Witzingerode.