Aufenthaltsstipendien des Landes Niedersachsen

Kontakt

Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur
Referat 32
Leibnizufer 9
30169 Hannover

Ansprechpartnerin: Julia Gypas
Tel.: 0511/ 120-2608

Internet

Studienaufenthalte im Ausland gefördert durch das MWK

Informationen

"Literatur zu fördern bedeutet, Existenzbedingungen für ein literarisches Leben zu schaffen bzw. sie zu verbessern."

Neben der jährlichen Vergabe des Nicolas-Born-Preises und des Nicolas-Born-Debütpreises (Eigenbewerbungen nicht möglich) fördert das MWK deshalb Autorinnen und Autoren mit Wohnsitz in Niedersachsen durch die Vergabe von Stipendien.

Abgesehen von den ortsunabhängigen Arbeits- und Jahresstipendien finanziert das Land Niedersachsen für Autorinnen und Autoren Aufenthaltsstipendien in zwei niedersächsischen Stipendiatenstätten: dem Künstlerhof Schreyahn und dem Heinrich-Heine-Haus  Lüneburg. Bewerbungen hierfür sind direkt an die Künstlerstätten in Schreyahn und Lüneburg zu richten.

Weiterhin besteht die Möglichkeit, sich um einen Studienaufenthalt in ausländischen Künstlerstätten zu bewerben, die durch die Bundesregierung vergeben werden. Die Bewerbung kann nur über ein Bundesland erfolgen. Das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur nimmt daher entsprechende Bewerbungen entgegen und richtet sie an den Bund weiter. In der Sparte Literatur sind Aufenthalte in der Deutschen Akademie Rom Villa Massimo (ein Jahr) und der Casa Baldi in Olevano Romano (drei Monate) möglich, sowie im Deutschen Studienzentrum in Venedig (drei Monate).

Die Bewerbungen für alle Stipendien sind bis zum 15. Januar eines Jahres möglich.

Bewerbungsunterlagen und die Teilnahmevoraussetzungen für die einzelnen Kategorien finden Sie unter: www.mwk.niedersachsen.de