Foto: Achim Uhlenhut
Foto: Achim Uhlenhut
Ulrike Gerold

Pseudonym

Freda Wolff

* 23.02.1956 in Peine
lebt in Hannover

Vita

Dramaturgin und freie Autorin.

Ulrike Gerold studierte Germanistik, Theaterwissenschaften und Kunstgeschichte an der FU Berlin. Anschließend arbeitete sie als Produktions- und Öffentlichkeitsdramaturgin an verschiedenen Theatern, seit 1993 als freie Journalistin für die Bereiche Kultur, Wissenschaft und Reise (u.a. für Geo, FAZ-Magazin und Mare). Seit 1997 schreibt sie Kinder- und Jugendbücher, Sachbücher und Reisegeschichten, häufig zusammen mit ihrem Mann, dem Autor Wolfram Hänel, mit dem sie zusammen in Hannover und in einem kleinen Ort an der Jammerbucht in Nord-Dänemark lebt und arbeitet. Freda Wolff ist das Pseudonym für die Skandinavien-Thriller, die die beiden gemeinsam schreiben.

2003 wurden Ulrike Gerold und Wolfram Hänel für ihren gemeinsamen Roman Irgendwo woanders mit dem Friedrich-Gerstäcker-Preis der Stadt Braunschweig ausgezeichnet.

Auszeichnungen

  • 2003 Friedrich-Gerstäcker-Preis der Stadt Braunschweig (zusammen mit Wolfram Hänel)

Video

Ulrike Gerold und Wolfram Hänel: "Kein Erbarmen"

Die Autoren lesen aus ihrem Kriminalroman.

20.01.2012
zuKlampenVerlag

Publikationen (Auswahl)

Titel Rubrik Jahr
Allee unserer Träume Belletristik 2019
Hannover - unterm Schwanz und ümme Ecke. Wo die wilden Welfen wohnen (zs. mit Wolfram Hänel) Stadtführer 2015
Töte ihn, dann darf sie leben (zusammen mit Wolfram Hänel) Thriller 2015
Schwesterlein muss sterben (zusammen mit Wolfram Hänel) Thriller 2014
Kein Erbarmen Roman 2012
Freeriders 1 - Jan ganz cool (zusammen mit Wolfram Hänel) Kinder-/ Jugendbuch 2010
Freeriders 2 - Lara hart am Limit (zusammen mit Wolfram Hänel) Kinder-/ Jugendbuch 2010
Die Fahrradklauer (mit Wolfram Hänel) Kinder-/ Jugenbuch 2009
Irgendwo woanders (mit Wolfram Hänel) Kinder-/ Jugendbuch 2002