Ullrich Koch © Dirk Skiba
Ullrich Koch © Dirk Skiba
Ulrich Koch

* 1966 in Winsen an der Luhe
lebt in der Nähe von Lüneburg

Vita

Freier Autor.

Ulrich Koch lebt mit seiner Familie östlich von Lüneburg und arbeitet als Angestellter einer Personalagentur in Hamburg.

Seit seinem stark beachteten Debüt "Weiss ich" (1995) veröffentlichte der Autor Gedichte in Zeitschriften und Zeitungen (u.a. manuskripte, BELLA triste, NZZ) sowie mehrere Gedichtbände im Residenz Verlag, in der Lyrikedition 2000 und im poetenladen Verlag. Für seine Lyrik erhielt er verschiedene Preise und Auszeichnungen, unter anderem den Hugo-Ball-Förderpreis 2011.

Auszeichnungen

  • Stipendien des Förderkreises deutscher Schriftsteller in Baden-Württemberg 1994
  • Stipendium der Kunststiftung Baden-Württemberg 1993
  • Arbeitsstipendium der Stadt Wien 1996
  • Förderpreis des Stuttgarter Schriftstellerhauses 2007
  • Förderpreis zum Hugo-Ball-Preis 2011
  • Hamburger Förderpreis für Literatur 2011

Publikationen (Auswahl)

Titel Rubrik Jahr
Selbst in hoher Auflösung Gedichte 2017
Ich im Bus im Bauch des Wals Gedichte 2015
Selbstgespräch mit niemand Gedichte aus zwei Jahrzehnten 2014
Uhren zogen mich auf Gedichte 2012
Bleibe Gedichte 2009
Lang ist ein kurzes Wort Gedichte 2009
Der Tag verging wie eine Nacht ohne Schlaf Gedichte 2008
Nach Wörteralgen taucht der Dichter, Lyrik aus vier Jahrzehnten Anthologie 2004
Auf mir, auf dir Gedichte 1998
Weiß ich Gedichte 1995