Ludwig Homann

Foto: Dittrich Verlag
Foto: Dittrich Verlag
Ludwig Homann

* 1942 in Gläsersdorf /Schlesien
lebt in Glandorf / Osnabrück

Vita

Pädagoge, Autor.

Ludwig Homann, in Schlesien als Sohn westfälischer bäuerlicher Siedler geboren und 1946 von dort vertrieben, absolvierte bis 1963 eine Landwirtschaftslehre sowie eine Polizeiausbildung im westfälischen Münsterland. Er arbeitete im Polizeidienst und 1969-70 als Entwicklungshelfer in Tunesien. In den 60er Jahren begann er zugleich mit dem Schreiben. Von 1974 bis 1981 studierte er Pädagogik in Münster und war darauf kurze Zeit im Schuldienst tätig, gab diesen Beruf jedoch zugunsten der Literatur auf. Ludwig Homann ist Verfasser von Romanen, die meist in seiner westfälischen Heimat spielen. Mit "Klaus Ant" (1996) schrieb er seinen Niedersachsen-Roman. Seit 1982 lebt Homann als freier Schriftsteller im niedersächsischen Glandorf.

Auszeichnungen

  • 1999 Annette-von-Droste-Hülshoff-Preis
  • 2002 Kunstpreis des Landschaftsverbandes Osnabrücker Land

Publikationen (Auswahl)

Titel Rubrik Jahr
Jung Siegfried Roman 2013
Engelchen und Ein seegrünes Fahrrad Erzählungen 2012
Befiehl dem Meer Roman 2006
Klaus Ant Roman 1996