Joachim Kersten

Foto: privat
Foto: privat
Joachim Kersten

* 1946 in Celle
lebt in Hamburg

Vita

Rechtsanwalt, Herausgeber und Autor.

Joachim Kersten lebt in Hamburg. Er gehört zum Vorstand der Arno Schmidt Stiftung und ist Vorsitzender des Kuratoriums der Kurt Wolff Stiftung.

Kersten hat u.a. mit Oskar Ansull unter dem Titel "...leichthin über Liebe und Tod" (1998) ein Programm deutscher Lyrik zusammengestellt und in "Der Prosapionier als letzter Dichter. Acht Vorträge zu Arno Schmidt" (2001) einen Beitrag verfasst. Gemeinsam mit Jan Philipp Reemtsma und Bernd Rauschenbach hat er mehrere Hörbücher zu Arno Schmidt sowie Rühmkorfs "Paradiesvogelschiß" (2008) eingelesen (alle bei Hoffmann und Campe). Zuletzt gab er "Arno Schmidt in Hamburg" (Hoffmann und Campe 2011) sowie gemeinsam mit Oskar Ansull "Der junge Wohlklang. Ernst Schulze 1789-1817. Tagebücher und Briefe" (Wallstein Verlag 2017) heraus.