Foto: Ilona Habben
Foto: Ilona Habben
Hilal Sezgin

* 1970 in Frankfurt a.M.
lebt in der Lüneburger Heide

Website

www.wix.com/hilalsezgin/hilalsezgin

Vita

Freie Autorin und Journalistin.

Hilal Sezgin wurde als Tochter der Islamwissenschaftler Fuat und Ursula Sezgin in Frankfurt am Main geboren, wo sie Philosophie, Soziologie und Germanistik studierte. Seit 1999 betreute sie die Sachbuchredaktion der Frankfurter Rundschau. Im selben Jahr erschien ihr literarisches Debüt "Der Tod des Maßschneiders". Als freie Autorin schreibt Sezgin unter anderem für "Kursbuch" und "Literaturen" sowie für die Kolumne "Times mager" der Frankfurter Rundschau, außerdem für die ZEIT, die taz und den SWR. Sezgin ist Jurymitglied der Sachbuch-Bestenliste der Süddeutschen Zeitung und Angehörige der Mitgliederversammlung der Heinrich-Böll-Stiftung.

Auszeichnungen

  • 2005 Nachwuchspreis des Journalistinnenbundes

Video

Hilal Sezgin:"Artgerecht ist nur die Freiheit"

Hilal Sezgin spricht mit Bedo B. Kayaturan über ihr 2014 erschienenes Buch.

06.05.2014
Oriental Night
Hamburg 1

Publikationen (Auswahl)

Titel Rubrik Jahr
Wieso? Weshalb? Vegan! Kinder-/Jugendsachbuch 2016
Artgerecht ist nur die Freiheit. Eine Ethik für Tiere oder Warum wir umdenken müssen Sachbuch 2014
Landleben - Von einer, die raus zog Bericht 2011
Mihriban pfeift auf Gott Roman 2010
Mohammed und die Zeichen Gottes. Der Koran und die Zukunft des Islam Gemeinsam mit Nasr Hamid Abu Zaid 2008
Typisch Türkin?. Porträt einer neuen Generation 2006
Kleines ABC der Freiheiten Feuilletons 2005
Der Tod des Maßschneiders Roman 2000