Felicitas Hoppe

Foto: Literarisches Zentrum Göttingen
Foto: Literarisches Zentrum Göttingen
Felicitas Hoppe

* 22.12.1960 in Hameln
lebt in Berlin

Vita

Freie Schriftstellerin, Dramaturgin und Journalistin.

Felicitas Hoppe wuchs in Hameln auf. Nach dem Abitur studierte sie Literatur, Rhetorik und Religionswissenschaft, zunächst in Tübingen, dann an der University of Oregon, zuletzt an der Freien Universität Berlin.

Seit dem Erscheinen ihres ersten Buches 1996, dem Erzählband Picknick der Friseure, einer Sammlung grotesker und skurriler Kurzgeschichten, lebt sie als freie Schriftstellerin. Für dieses Debüt erhielt sie den "Aspekte"-Literaturpreis. 1999 fuhr sie mit einem Containerschiff vier Monate um die Welt. Die Erfahrungen dieser Reise fanden in ihren Roman Pigafetta Eingang.

Felicitas Hoppe schreibt neben der Arbeit an ihren Büchern als Journalistin und Essayistin für mehrere große Tages- und Wochenzeitschriften und hat auch verschiedene Hörbücher veröffentlicht. Die Illustrationen zu ihrem Buch Iwein Löwenritter sind von Michael Sowa.

Im Oktober 2012 erhielt die Autorin den Georg-Büchner-Preis, der als die bedeutendste Auszeichnung für Literatur in Deutschland gilt.

Auszeichnungen

  • 1990 Künstlerdorf Schöppingen
  • 1991 Arbeitsstipendium des Berliner Senats
  • 1993 Künstlerhaus Schloss Wiepersdorf
  • 1994 Alfred Döblin Stipendium der Akademie der Künste Berlin
  • 1995 Foglio Preis für Junge Literatur
  • 1996 Aspekte-Literaturpreis
  • 1996 Ernst-Willner-Preis beim Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb in Klagenfurt
  • 1997 Rauriser Literaturpreis
  • 1997 Stipendium der Hermann Lenz Stiftung
  • 1998 Niedersächsischer Förderpreis für Literatur
  • 2000 Literaturexpress 2000
  • 2002 Heinrich Heine Stipendium Lüneburg
  • 2002 Jahresstipendium des Deutschen Literaturfonds e.V.
  • 2004 Spycher Preis der Stiftung Schloss Leuk (zusammen mit Marcel Beyer)
  • 2004 Nicolas Born-Preis des Landes Niedersachsen
  • 2004 Heimito von Doderer-Literaturpreis
  • 2005 Poetikdozentur an der Fachhochschule Wiesbaden
  • 2005 Brüder-Grimm-Preis der Stadt Hanau
  • 2006 Max Kade Distinguished Visiting Professor/Dartmouth College, Hanover, New Hampshire
  • 2007 Literaturpreis der Stadt Bremen
  • 2007 Roswitha-Preis der Stadt Bad Gandersheim
  • 2007 Writer in Residence an der Universität Innsbruck
  • 2009 Poetikdozentur an der Georg-August-Universität Göttingen
  • 2010 Rattenfänger-Literaturpreis für "Iwein Löwenritter"
  • 2010 Comburg-Literaturstipendium Schwäbisch Hall
  • 2012 Georg-Büchner-Preis
  • 2012 Stipendium des deutschen Literaturfonds
  • 2012 Stipendium in der Villa Aurora, Los Angeles
  • 2015 Werner-Bergengruen-Preis
  • 2015 Erich-Kästner-Preis für Literatur

Video

Felicitas Hoppe: "Hoppe"

Die Autorin über ihren Roman "Hoppe", der als Wunschautobiographie zu verstehen ist.

19.06.2012
InterviewLoungeTV

Publikationen (Auswahl)

Titel Rubrik Jahr
Prawda. Eine amerikanische Reise Roman 2018
Hoppe Roman 2012
Abenteuer - Was ist das? Essay 2010
Sieben Schätze - Augsburger Vorlesungen Essay 2009
Der beste Platz der Welt Erzählung 2009
Iwein Löwenritter Roman 2008
Johanna Roman 2006
Verbrecher und Versager Literarische Portraits 2004
Paradiese Übersee Roman 2003
Pigafetta Roman 1999
Picknick der Friseure Erzählungen 1996