Veranstaltungen

Literaturbüro Oldenburg
22.08.17 - 19.30 Uhr – Literaturbüro Oldenburg

Zeiten und Grenzen

Jochen Schimmang: „Altes Zollhaus, Staatsgrenze West“

Jochen Schimmang © Eric Wolfe

Als Meister der Beiläufigkeit, hinter der sich die wahren Dramen verstecken, lobt der Literaturkritiker Andreas Platthaus den Oldenburger Schriftsteller Jochen Schimmang. In seinem neuen Roman hat sich Gregor Korff, ehemals Ministerberater in der Bonner Republik und gestürzt über seine Liebe zu einer DDR-Spionin, mit den Umwälzungen in seinem Leben längst abgefunden. Nach der Wende gescheitert und geschasst, hat er letztlich sogar von den neuen Umständen profitiert, denn eine Episode aus seiner Vergangenheit brachte ihm ein recht beachtliches Vermögen ein. Und so ist er heute, in den 2010er Jahren, Besitzer eines früheren Zollhauses an der niederländischen Grenze, wo er zurückgezogen lebt. Doch dann weht frischer Wind in sein Leben: Er lernt einen enttarnten ‚Landesverräter‘ kennen, begegnet zwei serbischen Kindern, tritt in Kontakt mit jungen Leuten aus der nahen Kleinstadt und bekommt Besuch von einem Freund aus seinen aktiven Tagen.
Jochen Schimmang liest aus seinem klug und mit subtiler Komik erzählten Roman. Mit dem Göttinger Autor, Lektor und Literaturkritiker Thomas Schaefer spricht er über Freundschaft, das Altern und das Verschwimmen von Zeiten und Grenzen.

Jochen Schimmang
, geboren 1948, studierte Politische Wissenschaften und Philosophie an der FU Berlin und lehrte an Universitäten und in der Erwachsenenbildung. Von 1978 bis 1998 lebte er in Köln, seit 1993 als freier Schriftsteller und Übersetzer.

Eintritt:
9,- / ermäßigt 7,- Euro
Eintrittskarten können online oder telefonisch unter der Nummer 0441 235-3014 beim Literaturbüro vorbestellt werden.