Veranstaltungen

Literaturbüro Oldenburg
14.11.17 - 19.30 Uhr – Literaturbüro Oldenburg

Konstellationen: Money, Money, Money

Ingo Schulze: „Peter Holtz. Sein glückliches Leben erzählt von ihm selbst“

Ingo Schulze. Foto: Gaby Gerster

Peter Holtz will das Glück für alle. Er nimmt die Verheißungen des Kapitalismus beim Wort. Schon als Kind praktiziert er die Abschaffung des Geldes, erfindet den Punk aus dem Geist des Arbeiterliedes und bekehrt sich zum Christentum. Als CDU-Mitglied (Ost) kämpft er für eine christlich-kommunistische Demokratie. Doch er muss feststellen, dass der Lauf der Welt aller Logik widerspricht, denn seine Selbstlosigkeit belohnt die Marktwirtschaft mit Reichtum. Deshalb fragt er sich, ob er sich für das Falsche eingesetzt hat. Oder doch für das Richtige, aber auf dem falschen Weg? Vor allem gilt es zu klären, wie er das Geld mit Anstand wieder loswerden kann. Ingo Schulze erzählt seine Geschichte mit verlässlich leichter Hand, Humor und Hintersinn. Mit Christoph Türcke, der bis 2014 als Professor für Philosophie in Leipzig lehrte und 2015 unter dem Titel Mehr! eine Philosophie des Geldes veröffentlichte, spricht er über das kapitalistische Geldsystem, seine sozialistischen Überwindungsversuche und die Hoffnungen auf einen geldlosen Zustand. Moderiert wird ihr Austausch von Matthias Bormuth, der als Heisenberg-Professor Vergleichende Ideengeschichte in Oldenburg lehrt und der Karl Jaspers-Gesellschaft vorsitzt.

Die Karl Jaspers-Gesellschaft ist Kooperationspartner der von der Stiftung Niedersachsen geförderten Veranstaltungsreihe.

Eintritt:
9,- / ermäßigt 7,- Euro
Eintrittskarten können online oder telefonisch unter der Nummer 0441 235-3014 beim Literaturbüro vorbestellt werden.

Veranstaltungsort:
Musik- und Literaturhaus Wilhelm13
Leo-Trepp-Straße 13 (ehemals Wilhelmstraße 13)
26121 Oldenburg