Veranstaltungen

Literaturbüro Westniedersachsen
20.05.17 - 20.00 Uhr – Literaturbüro Westniedersachsen

„Kitsch, Konvention und Kunst“

Helmut Thiele stellt die literarische Streitschrift Karlheinz Deschners vor

© Helmut Thiele

Der Abend in Kooperation mit dem Literaturbüro Westniedersachsen bietet eine sehr persönliche Auseinandersetzung des Schauspielers Helmut Thiele mit dem Autor, Literaturkritiker und Philosophen Karlheinz Deschner (geb. 1923, gest. 2014). Dessen literarische Streitschrift, „Kitsch, Konvention und Kunst“, die beliebte dichterische Werke heftig angriff und unbekannte Autoren lobte, sorgte nach ihrem Erscheinen 1957 für heftige Diskussionen und großes Aufsehen. Für den Schauspieler Helmut Thiele war sie bereits im Gymnasium eine literarische Offenbarung: „Wie Deschner gegen Carossa, Hesse und Bergengruen polemisierte und als strahlende Gegenbeispiele Musil, Broch, Jahnn und Trakl anführte – das leuchtete mir so unmittelbar ein und hat einen prägenden Einfluss auf mich hinterlassen.“ Mit einem Streifzug durch das Buch des engagierten Autors, der Mitglied im PEN-Zentrum Deutschland war und 1988 mit dem Arno-Schmidt-Preis ausgezeichnet wurde, stellt Helmut Thiele die literaturkritische Streitschrift vor.

 

Sa., 20. Mai, 20.00 Uhr 

Renaissancesaal Ledenhof, Am Ledenhof 3-5

Der Eintritt ist frei