Nicolas-Born-Preis und Nicolas-Born-Debütpreis des Landes Niedersachsen

Kontakt

Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur
Referat 32
Leibnizufer 9
30169 Hannover

Ansprechpartnerin: Rebecca Eichhorn

Fon: 0511 / 120-2558
Fax: 0511 / 120-2805

Internet

www.mwk.niedersachsen.de

Informationen

Das Land Niedersachsen verleiht jährlich den Nicolas-Born-Preis für Literatur sowie den Nicolas-Born-Debütpreis.

Nachdem bis 2014 nur Autoren mit Niedersachsen-Bezug ausgezeichnet wurden, erhalten seit 2015 herausragende deutschsprachige Autoren aus Deutschland, Österreich und der Schweiz den Nicolas-Born-Preis. Die Vergabe orientiert sich am vielfältigen schriftstellerischen Wirken Borns. Das Genre reicht dabei vom Roman über das Essay bis hin zu Lyrik oder der literarischen Reportage. Der Nicolas-Born-Preis ist mit 20.000 Euro dotiert.

Seit 1995 wird gleichzeitig zum Hauptpreis ein Literatur-Förderpreis vergeben, seit 2009 als "Nicolas-Born-Debütpreis". Dieser ist mit 10.000 Euro dotiert und richtet sich an Autorinnen und Autoren, die am Anfang ihres literarischen Schaffens stehen.

Der Literatur-Preis des Landes Niedersachsen wird seit 2000 zu Ehren des Schriftstellers Nicolas Born verliehen. Mit ihm wurden bis 2013 "herausragende Schriftsteller mit Bezug zu Niedersachsen" ausgezeichnet. Der Preis ging aus dem ehemaligen Kunstpreis für Literatur des Landes Niedersachsen hervor, der seit 1979 verliehen wurde.

Preisträger:

Besonderheiten

Die Preise werden auf Empfehlung einer Jury vergeben, der erstmals auch Freunde und Weggefährten Nicolas Borns angehören und in der auch der jeweils aktuelle Nicolas-Born-Preisträger mitwirkt. Der Jury zur Vergabe der Nicolas-Born-Preise 2017 gehören neben Lukas Bärfuss (Nicolas-Born-Preisträger 2015) und Daniela Krien (Nicolas-Born-Debütpreiträgerin 2015) auch Sandra Kegel (FAZ), Prof. Dr. Alexander Košenina (Leibniz Universität Hannover) und Ulrike Sárkány (NDR Kultur) an.