Jerome K. Jerome

Jerome K. Jerome

* 02.05.1859 in Walsall, Staffordshire
† 14.06.1927 in Northampton

Vita

Der britische Humorist Jerome K(lapka) Jerome musste nach dem frühen Tod seiner Eltern mit dreizehn Jahren die Schule abbrechen und arbeiten gehen. Nach vier Jahren bei der Eisenbahngesellschaft, wo er Hilfsarbeiten verrichtete, entschloss er sich, es als Schauspieler zu versuchen. Jedoch blieb die Truppe, der er sich anschloß, erfolglos. So begann Jerome journalistisch zu arbeiten und schrieb Kurzgeschichten, Satiren und Essays. Zwischendrin arbeitete er als Lehrer, Rechtsanwaltsgehilfe und Packer.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten, gelang ihm der Durchbruch 1889 mit seinem - später mehrfach verfilmten - Themse-Klassiker Drei Mann in einem Boot. Das Buch war enorm populär und verkaufte sich mehr als eine Million mal. Jerome K. Jerome hat Stationen seines harten Lebens in mehreren humorvollen und ebenfalls erfolgreichen Büchern geschildert, wie On Stage - and Of oder Idle Thoughts of an Idle Fellow. Elf Jahre nach seinem größten Erfolg schickte er die drei Gentlemen erneut auf Tour - diesmal nicht im Boot, sondern per Fahrrad über das europäische Festland. Drei Mann auf dem Bummel erschien im Jahr 1900. Die erste Bummel-Station der drei Briten war Hamburg, die dritte Berlin. Dazwischen aber lag eine Visite in Hannover.

Niedersachsen literarisch

Titel Erwähnte Orte
Drei Mann auf einem Bummel in Hannover Hannover Details